Skip to main content

Servierwagen Outdoor

Auf einen Servierwagen kann man alles stellen, was man draußen im Garten oder auf der Terrasse für ein gemütliches Essen gebraucht. Moderne Servierwagen Outdoor sind aus ganz unterschiedlichen Materialien gefertigt. Sie können aus weiß lackiertem Aluminium kombiniert mit massivem Eukalyptusholz gefertigt sein oder nur aus einer Holzart. Auf jeden Fall sollten diese Helfer mit gummibeschichteten Rädern ausgestattet sein, um damit auch über unebene Flächen gut fahren zu können.

BEST Servierwagen Galileo, anthrazit

66,20 € 99,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen im Shop
BEST Servierwagen Galileo, weiß

75,47 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen im Shop
Indoba Servierwagen, "Sun Flair"

99,03 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen im Shop

Servierwagen sind praktische Helfer der Hausfrau!

Die Servierwagen werden auch in der Küche gerne genutzt und deshalb auch Küchenwagen genannt. Sie sind nicht allein zum Transportieren von Geschirr und Speisen nützlich, sondern es können auch Lebensmittel und Küchenutensilien darauf abgesetzt werden. Früher waren die Servierwagen in der feinen Gesellschaft als Teewagen bekannt. Die Hausfrau packt also in der Küche alle outdoor benötigten Utensilien und Lebensmittel auf den Wagen und kann dann mit nur einer Fahrt nach draußen alles auf einmal mitnehmen. Servierwagen sparen also die Kraftreserven der Frau des Hauses ein.

Sehr unterschiedliche Ausführungen!

Die einzelnen Modelle sind sehr unterschiedlich. Einige der Servierwagen haben zwei Ebenen, darauf werden ausschließlich Geschirr und Speisen transportiert. Die stabileren Ausführungen sind fixiert. Kleinere Modelle sind zusammenklappbar und können bei Nichtgebrauch platzsparend verstaut werden. Es gibt praktische Modelle, die nicht nur outdoor, sondern auch in der Küche genutzt werden. Sie besitzen eine Abstellfläche und ein bis zwei Korbvorrichtungen sowie eine untere Fläche als Ablage. Auf jeden Fall haben alle Modelle Rollen, um sie leicht bewegen zu können.

Was ist eigentlich ein Servierwagen?

Der praktische Haushaltshelfer bekannt unter den Bezeichnungen: Teewagen, Dinette, Beistelltisch, Beistellwagen, Rollwagen oder Küchenwagen hat eine lange Tradition. Seinen Ursprung hat er in Frankreich. Der Wagen wird dort bereits seit Jahrhunderten im Haushalt genutzt. In Deutschland ist der Wagen erst als Möbelstück für den klassischen Einsatzzweck als Hilfe bekannt. Es ist ein an allen Seiten offenes Regal auf Rollen, das abhängig von der Größe und auch vom Design verschiedene Ausstattungsmerkmale hat. Er hat Ablageflächen auf bis zu zwei Etagen, vielleicht sind Korbeinsätze vorhanden, ein Flascheneinsatz, ein herausnehmbares Tablett ist sehr praktisch auf der Terrasse, einige der Wagen haben Schubladen und weitere kleine Unterteilungen. Der Rollwagen ist oft aus Naturmaterialien Holz, Bambus oder aus Kunststoff, Glas bzw. Edelstahl gefertigt. Edlere Modelle kombinieren mehrere Materialien miteinander. Im Gegensatz zum üblichen Tablett bietet dieser mobile Haushaltshelfer mehr Stauraum und kann bequem bewegt werden und kann überall dort abgestellt werden, wo der Wagen gerade genutzt werden soll

Vorteile des Servierwagens

  • vielseitigen Einsatzmöglichkeiten
  • sorgt für maximale Bequemlichkeit bei minimalem Arbeitsaufwand
  • Geschirr, Flaschen und Gläser werden ohne Bruchgefahr bewegt
  • passt auf jede Terrasse und in jeden Garten
  • kann platzsparend verstaut werden

Nachteile des Servierwagens

  • begrenzte Ablagefläche

Fazit

Ein Wagen zum Servieren von Speisen und Getränken outdoor lohnt sich auf jeden Fall für den Verbraucher. Der Preis ist sehr unterschiedlich und hängt von den Materialien ab aus denen der Wagen gefertigt ist. Einige der Modelle haben vier Räder andere nur zwei und zwei Füße zum festen Abstellen. Die Hausfrau wird damit entlastet und sie spart mit der Nutzung des Servierwagens outdoor viele Wege.