Skip to main content

Servierwagen in der Gastronomie

Ein Servierwagen ist ein nützliches Utensil und in der Gastronomie nicht wegzudenken. Durch einen Servierwagen können Speisen und Getränke in größerer Anzahl schnell durch eine Person transportiert werden. Im umgekehrten Fall können Essbereiche schnell von benutzten Geschirr befreit und in einem Zuge wegtransportiert werden. Ein solcher Wagen spart vornehmlich Personal und Zeit. Somit sind Waren, Speisen und Getränke schneller und nahezu zeitgleich ausgeliefert. Durch einen Servierwagen in einem Restaurant sind alle Elemente, von der Küche über den Service, bis hin zur Reinigung flexibler in der Handhabung der Waren, beziehungsweise des Abwasches.

Besonderheiten

Ein Servierwagen im gastronomischen Bereich sollte einige spezielle Eigenschaften besitzen. Der spezielle Einsatz in der Gastronomie erfordert auch spezielle Eigenschaften eines solchen Wagens, im Gegensatz zu einer Verwendung im privaten Bereich. Innerhalb der Gastronomie muss der Wagen eine entsprechende Ladekapazität aufweisen, die den Erfordernissen der Lokalität angemessen ist. Die Kapazität sollte dem Kunden- und Warenaufkommen entsprechend angepasst sein. Weiterhin sollten die Ablageflächen ausreichend Platz für das in der Lokalität verwendete Geschirr aufweisen. Zur grundlegenden Ausstattung gehören mehrere flache Ablagefächer, um Speisen und Getränke zu transportieren, welche in einem ausreichend großen Abstand zueinander angebracht werden sollten. Zusätzlich sollte auch ein Ablagefach mit tieferer Abräummulde vorhanden sein. Hierdurch wird verhindert, dass verunreinigtes Geschirr und Besteck vom Wagen fallen kann.

Ausstattung

Neben der Ladekapazität sollte auf eine entsprechende Laufruhe und Leichtigkeit geachtet werden. Hier ist die Fußbodenbeschaffenheit der Lokalität entscheidend. Handelt es sich um Parkett, Teppich oder sogar um einen unbefestigten Außenbereich. Dem Untergrund entsprechend sind die Rollen anzupassen. Grundsätzlich bieten große Räder eine größere Laufruhe. Hiermit ist sichergestellt, dass die Gäste nicht durch unangenehme Klappergeräusche gestört werden und das zu transportierende Essen nicht verschüttet oder verschoben wird.

Weiterhin sollte ein Wagen für Geschirr und Speisen immer mit einer Bremse ausgestattet werden, die durch den Fuß zu betätigen ist. Dadurch wird gewährleistet, dass er bei einem unebenen Untergrund dennoch stabil steht, und der Bediener die Hände frei hat um arbeiten zu können. Hierdurch wird das Be- und Entladen vereinfacht.

Reinigung

Wichtig für einen Servierwagen in der Gastronomie ist die einfache Reinigung. Ein Servierwagen sollte wenige, bis gar keine Spalten oder schlecht zugängliche Stellen haben. Nur somit ist eine schnelle und einfache Reinigung gewährleistet. Auch das verwendete Material sollte entsprechend pflegeleicht sein. Hier bieten sich widerstandsfähige Kunststoffe oder Edelstahl an. Diese können auch bei Bedarf mit einem Wasserschlauch abgespritzt und mit härteren Reinigungsmitteln angegangen werden. Somit ist ein Wagen in der Gastronomie wieder schnell verfügbar und der Zeitaufwand zur Reinigung reduziert sich. Die Abmaße eines Wagens für den Servicebereich in der Gastronomie sollten der Lokalität angepasst sein. Ein zu großer Servierwagen ist eher hinderlich als nützlich, wenn er in den Räumlichkeiten nicht manövrierbar ist. Somit sollte er eine Größe besitzen, die ihn leicht und unkompliziert lenken lassen.

Fazit

Ein Servierwagen in der Gastronomie ist unumgänglich. Gerade für den Servicebereich ist er eine Bereicherung, da er Kraft und Zeit einspart. Somit kann der Service schneller arbeiten und Personalkosten werden gespart. Damit sich ein solcher Wagen optimal auswirken kann und damit er nicht zum Hindernis wird sollte er individuell an die jeweilige Lokalität angepasst sein. Angefangen von der Transportkapazität, über Abmaße bis hin zur Auswahl der Räder